Aktuelles

Jugendverkehrsschule - Ausbildung für die Schulwegsicherheit

Ihr großer Stolz ist die bestandene Radfahrprüfung

Es war kurz vor der großen Pause, in der Turnhalle wurde die praktische Ausbildung zur Radfahrprüfung durch den Klassenlehrer unterbrochen. Im Hof der Volksschule Höchstädt staunten anschließend die Viertklässler, fünf neue Fahrräder standen vor dem LKW der Jugendverkehrsschule.

Nach wie vor ist und bleibt das Kernstück der Verkehrserziehung in der Grundschule die Radfahrausbildung. Über 96% aller Viertklässler legen die Radfahrprüfung ab und sind damit gut auf die Anforderungen des Straßenverkehrs vorbereitet.

In dem erfolgreichen Modell dieser mobilen Einrichtung des Landkreises, seit 1972 jedes Schuljahr unterwegs, werden heuer etwa 900 Schüler aus 49 Klassen der 4. Jahrgangsstufe in der Halle oder im Freien auf das selbstständige Fahren im Straßenverkehr vorbereitet, theoretisch mit Arbeitsheften, praktisch in Übungen und im Realverkehr vor Ort. Dazu werden alle Schüler in der Gefahr des „Toten Winkels“, der im Bereich eines LKWs besteht, beschult.

Die gründliche Gesamtausbildung hat die Polizei übernommen, deren Wertschätzung, so Schulrat Markus Wörle, auch darin besteht, dass noch nie ein Schulkind als geprüfter Radfahrer im Straßenverkehr getötet wurde.

Landrat Leo Schrell sprach den Dank an die Verantwortlichen aus, die sich gemeinsam immer wieder für das Wohl der radelnden Verkehrsteilnehmer einsetzen, die Polizisten und die Verkehrslehrer der einzelnen Schulen. Dazu gehöre auch mittlerweile das Tragen eines Helms.

Vor neun Jahren wurde nun dieser LKW vom Landkreis angeschafft, möglich durch eigene Finanzmittel und natürlich durch großzügige Sponsoren. Erwirtschaftetes Geld sei bestens eingesetzt, betonte Thomas Schwarzbauer, Vorstandsvorsitzender der Kreis- und Stadtsparkasse Dillingen, und bei den heranwachsenden Kindern solle das erfolgreiche Bestehen der Radfahrprüfung auch mit in das weitere Leben aufsteigen und sie umsichtige Verkehrsteilnehmer werden lassen.

Die Kreisverkehrswacht bezuschusst jedes Jahr die Radfahrhefte, die auf die Prüfung mit vorbereiten, großzügig. Mit fünf neuen Fahrrädern ist die Jugendverkehrsschule für die kommenden Aufgaben wiederum auf Jahre optimal ausgestattet und mit einer Urkunde zur bestandenen Fahrradprüfung werden noch viele Kinderaugen leuchten.

jvs hoechstaedt 11 2015

Bild aus der DZ, 28. November 2015

Logo KUVB  Logo Bayern mobil lvw-bayern    stmi    dvw-deutsche-verkehrswacht-logo

Kontakt

Kreisverkehrswacht Dillingen e.V.
Postfach 12 42
89402 Dillingen

Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fragen Sie uns

Lieber Verkehrsteilnehmer,

die Kreisverkehrswacht Dillingen ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Ziel es ist, in freiwilliger Mitarbeit aller Mitglieder und in eigener Initiative die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrserziehung und  Verkehrsaufklärung zu betreiben.
Wir stehen Ihnen für Ihr Anliegen gerne zur Verfügung.